Maria Peters  / E
  Home Arbeiten Projekte Vita Kontakt Texte        
 


Meine Arbeiten entstehen immer seriell.
Im Moment entsteht ein Zyklus mit dem Arbeitstitel Lost to regain – dafür entwickle ich 24 fiktive Frauenfiguren welchen ich jeweils eigene Thematiken und Werkgruppen zuordne. Zeitlich spielt diese Geschichte vom 19. Jahrhundert bis zum Ende des vierten Jahrtausends. Alle Frauenfiguren sind Alter Egos meiner selbst – es geht um die Übertragung von Erinnerungen, ums Klonen, um aktuelle Experimente in der Neurologie und letztlich um die Frage, wie weit der Homo Sapiens in der Zukunft überlebensfähig sein wird. Und: Sollen wir überhaupt sein Weiterbestehen wünschen?
Alle diese Frauenfiguren werden als Nachfolgerinnen bezeichnet und bekommen eine jeweils eigene Biografie. Ich selbst verkörpere die Nachfolgerin 08 und auf einem Fußmarsch von Jena über Berlin nach Rostock im Sommer 2016 habe ich mir die Erzählstruktur der Gesamtgeschichte experimentell erwandert. mehr
Die Figuren werden in Form von Arbeiten, Ausstellungen, Reisen und Aktionen entwickelt und später zu einer fortlaufenden Geschichte verwoben.
Die Gesamtgeschichte wird am Ende als Ausstellung (mit Schauspiel) und in Form eines Buches präsentiert werden.



 


     
     


Einige Arbeiten

   

Die Geschichte - Erste Skizzen von der Konstruktion der Erzählung und den Verknüpfungen der Figuren mit Erlebnissen auf der Wanderroute.

 Schema der Geschichte

   
Konstruktion der Geschichte, Skizze auf Leinwand,  150 x 190 cm, 2016 Möglichkeitslinien - Erzählschema, 70 x 100 cm, 2016 
     
Die Entscheidung, Zeichnung auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2016
     

Ausstellungsansichten Kunstraum Innsbruck
Erster Reisebericht - performative Lesung mit Kulissen
im Kunstraum Innsbruck am 3. September 2016 mehr

 

     
     

Arbeiten von Christine/Nachfolgerin 09

  Netze

Netze, Cut-out (dreischichtig), 107 x107 cm, Christine 2093 (MP 2016)

Netze, Buchobjekt, 37x66,5cm, Christine 2093 (MP 2016)
     
Ohne Titel, Cut-out, 53 x 63 cm, 2016    Vier Dichter am Horizont, Cut-out, 63 x 83 cm, 2016 

Arbeiten von Seráafia/Nachfolgerin 12 aus dem Jahr 2474 realisiert für das Ausstellungsprojekt SET IN MOTION, Kunstraum Innsbruck 2015/16 mehr

 

 

 

 
Man sah den Mond damals. Damals.
Gouache auf Papier, 29,6 x 41,8 cm, Seráafia 2474 (MP 2015)
 

Sirene
Gouache auf Leinwand, 26 x 37 cm, Seráafia 2474 (MP 2015)

 
Palmenhaus
Bleistift/Aquarell auf Papier, 20 x 40 cm, Seráafia 2474 (MP 2015)
  Japanisches Mädchen (Die große Flut)
Gouache/Öl auf Leinwand, 90 x 120 cm, Seráafia 2470 (MP 2011)

Arbeiten von MP/Nachfolgerin 08
Objekte für die Performance "Der rote Faden durchs Labyrinth" - zur Eröffnung der Ausstellung 70 Jahre Tiroler Künstlerschaft am 14. September 2016
 mehr

 
Sanduhr, Tragesockel - Objekt, ca. 104 x 40 x 45 cm, MP 2016   Spiegelung, Tragesockel - Objekt, ca. 105 x 40 x 45 cm, 2016
     
zum Seitenanfang