Maria Peters  / E
  Home Arbeiten Projekte Vita Kontakt          


Freiheit = individuelle Entscheidung + maximale Dehnung der Laufleine

 

Ausstellung mit Eröffnungsperformance im
Kunstraum SCOTTY Berlin, Februar/März 2022
Link zum Trailer von der Eröffnungsperformance im: Performance Archiv (1,46 Min.)  

In der Ausstellung wurde eine Auswahl von Arbeiten aus dem Zyklus "Voodoo Raga" mit neuen Arbeiten kombiniert und durch eine Performance erweitert.

Auszug aus dem Ausstellungstext:
 
... Diesen ernsthaft-realen Beobachtungen stellt Peters
Malereien in Form von wandteppichartigen Rollbildern zur Seite, auf welchen sie die gesellschaftlichen Spannungen fiktiv und ironisch ins Dystopische oder Utopische übersteigert.
Auf diese Weise
wirbelt die Künstlerin unser Blasendenken durcheinander, und sie absurdisiert damit in diesem Werkzyklus das längst nicht mehr nur neoliberale Dogma: „Jeder ist seines Glückes Schmied“.

Denn wie viel Entscheidungsfreiheit haben wir tatsächlich, bedenkt man die Voraussetzungen durch Geburt und damit dem vorgefundenen gesellschaftlichen und kulturellen Kontext, oder bedenkt man individuelle Schicksalsschläge und politische Strömungen, welche unsere „Freiheit“ beschränken. Peters nennt diese Begrenzungen Laufleine — für deren maximale Dehnung sie zwar vehement plädiert, jedoch zugleich in ihrer Eröffnungsperformance im Finale hinzufügt: „ ... aber nicht zerbeißen!“.
... weiterlesen


Exhibition text in English

In der Performance spielte ich abwechselnd drei Rollen: den Voodoo-Freak, die Bürgerin und die Intellektuelle (oder: Kassandra). Ich las von Klappbildern, von Textstreifen und aus einem kleinen Büchlein.
Alle Kostüme und die als Reqisiten eingesetzten Kunstwerke wurden von mir hergestellt und gestaltet. Auch die vorgetragenen Texte stammen selbstverständlich von mir.

Hier finden Sie den Entwurf der Performance inkl. den Vortragstexten — leichte Anpassungen und Änderungen nahm ich noch vor, die Texte jedoch entsprechen bereits den vorgetragenen.

Eine Fortsetzung dieser Projekts ist für den Sommer/Herbst 2022 in meinem Heimatbezirk Mariahilf in Wien geplant.


Eingang SCOTTY Berlin
 

Raumansichten

 
 
Raumansicht nach der Performance Die installativen Objekte wurden erst im Zuge der Eröffnungs-Performance
in die Ausstellung eingefügt. Bilder von der Performance, siehe diese Seite
weiter unten.
 
  Performance-Requisiten der Figur "Voodoo-Freak" Wandinstallation nach der Performance
Klappbilder, Textrollen, Holschnitt, an die Wand gestempelter Schriftzug
 
  Wandinstallation nach der Performance
Wandtext (Pinselschrift), Kleinskulpturen
Detailaufnahme: Klappbilder und Textstreifen
 
Tiki Taka
Öl auf Leinwand, ca. 50 x 50 cm, 2022
Happiness Spell
Gouache/Öl auf Leinwand, ca. 62 x 50 cm, 2020
 

Bilder von der Eröffnung mit Performance vom 25. Februar 2022

 
  
  Eröffnung (noch vor der Performance) Eröffnung (noch vor Performance)
 
  Eröffnung (noch vor Performance)
Im Gespräch mit der Kollegin Christa Biederman
Szenenfoto Performance — der "Voodoo Freak"  Zum Trailer
     
 
  Szenenfoto Performance — die Bürgerin Szenenfoto Performance — die Bürgerin
     
 
  Szenenfoto Performance — die Intellektuelle (oder: Kassandra) Szenenfoto Performance — die Intellektuelle (oder: Kassandra)
     
 
  Raumansicht — Wandbeschriftung Szenenfoto Performance — kurz vorm Finale
     
 
  Raumansicht — Detail Benutzung der Klappbilder nach der Performance
   
  zum Seitenanfang